Barbara Eibinger: „Hart aber herzlich“

Von Stefanie Schiller und Marc Eder

Sie waren, wie Sie bereits erwähnt haben, von 2006 bis 2010 im Bundesrat, jetzt sind Sie Klubchefin. Sind Sie selbst überrascht, dass der Aufstieg so rasant gekommen ist?

Wie eingangs gesagt, hatte ich das alles sowieso nicht geplant. Es war also schon überraschend für mich. Wenn Sie mir das 2006 gesagt hätten, wäre ich nicht darauf gekommen, dass ich den Weg so einschlagen werde. Der Übergang vom Bundesrat zum Landtag war weniger überraschend, das hat sich abgezeichnet. Also die vier Jahre im Bundesrat waren eine wertvolle Erfahrung, aber als Junge, die etwas bewegen möchte, habe ich mir gesagt, vier Jahre sind genug als Einstieg zum Lernen. Dieser Übergang war für mich nicht so überraschend und hat mich sehr gefreut. Der Wechsel zur Klubobfrau war doch sehr überraschend.

In der Politik hört man ja immer wieder, dass Jobentscheidungen sehr kurzfristig fallen müssen. Wie lange haben Sie Zeit gehabt, um dem Posten der Klubobfrau zuzusagen?

Die Pressekonferenz war Mittwoch zu Mittag und ich habe Dienstagabend davon erfahren, dass ich für diese Funktion in der engeren Wahl bin. Dann gab es Mittwochvormittag noch die Gremien, die das entschieden haben. Also es war innerhalb von 24 Stunden.

(…)

Wie schätzen Sie es ein, dass von ursprünglich drei Frauen in der Regierung jetzt nur noch Bettina Vollath übrig ist?

Also ich finde die Entwicklung natürlich schade, wenn man von drei auf eins herunterfällt, weil die Ausgeglichenheit gegeben sein sollte. Aber es hat sich im Laufe der Periode eben so ergeben. Die Periode läuft noch eineinhalb Jahre und ich gehe davon aus, dass sich da noch einiges bewegen wird. Man darf aber auch nicht vergessen, dass wir im Landtag drei Fraktionen haben, die von Frauen geführt werden, also wir haben drei Frauen als Klubobleute.

(…)

Stichwort Reformpartnerschaft. Wie zufrieden sind Sie in der Zusammenarbeit mit der SPÖ?

Sehr zufrieden, funktioniert sehr gut.

Also können Sie sich eine Fortsetzung der Reformpartnerschaft nach den Landtagswahlen 2015 gut vorstellen?

Ich kann sie mir grundsätzlich vorstellen, aber bis dahin vergeht noch viel Zeit. Da wird eine Wahl zu entscheiden sein und da wird man dann sehen, wem der Wähler die Stimme gegeben hat. Man wird auch sehen, wie es personell ausschaut – Sie haben es ja selbst angesprochen –, wie die Regierung dann zusammengesetzt sein wird. Also bis dahin gibt es noch viele Fragezeichen. Das ist jetzt sehr schwer zu beantworten. Aber grundsätzlich: So wie es jetzt läuft, kann ich es mir vorstellen.

(…)

Gibt es Journalisten, mit denen Sie per „Du“ sind?

Ja.

Mit wie vielen?

Mit einer Handvoll oder so.

(…)

Wie sieht für Sie der idealtypische Politikberichterstatter/die idealtypische Politikberichterstatterin aus?

Interessiert, aufgeschlossen, sich eine objektive Meinung bildend und diese möglichst auch so objektiv weiterzugeben.

Zur Person

Geburtsdatum: 30. Jänner 1980

Ausbildung: Matura HAK Grazbachgasse, BWL- und Jus-Studium (MMag.a 2005)

Beruflicher Werdegang/wichtigste Stationen der beruflichen Laufbahn: 2005 Gerichtspraktikum, 2006–2007: Gründerinnenzentrum Steiermark, 2007–2011 Studienzentrum Weiz, 2011–2014 Unternehmensgruppe Eibinger

Politische Laufbahn: 2006–2010 Gemeinderätin in Seiersberg und Bundesrätin, seit 2010 Abgeordnete zum Steiermärkischen Landtag, seit 2014 Klubobfrau ÖVP-Landtagsklub

Aktuelle Position: Klubobfrau des ÖVP-Landtagsklubs

Das strebe ich noch an: Bei allem was ich mache, möchte ich immer in den Spiegel schauen können und mir selbst treu bleiben können.

 

Morgen

Johannes Hödl: „Weniger Inhalt, aber mehr PR.“

4 comments for “Barbara Eibinger: „Hart aber herzlich“

  1. 26. Juli 2015 at 14:16

    whoah this blog is fantastic i really like studying your posts. Keep up the good work! You recognize, a lot of people are hunting round for this information, you could aid them greatly. |

  2. 26. Juli 2015 at 14:50

    Thanks on your marvelous posting! I quite enjoyed reading it, you may be a great author. I will be sure to bookmark your blog and may come back from now on. I want to encourage yourself to continue your great writing, have a nice weekend!|

  3. 26. Juli 2015 at 14:56

    I simply want to say I am just new to blogging and absolutely liked your web site. Probably I’m going to bookmark your blog post . You certainly come with great articles and reviews. Thanks a lot for sharing your web site.

  4. 26. Juli 2015 at 15:24

    What’s Happening i am new to this, I stumbled upon this I’ve found It positively useful and it has aided me out loads. I hope to contribute & aid other users like its aided me. Great job.

Schreibe einen Kommentar